Logo VERLAG-ANTIKE

Titel


Christian Rollinger
Solvendi sunt nummi
Die Schuldenkultur der späten römischen Republik im Spiegel der Schriften Ciceros


Vorwort
1 Einleitung
2 Überblick über die verwendeten Quellen
2.1 Primärquellen
2.2 Forschung
3 Tabulae novae? – Die politischen Umstände der Späten Republik
3.1 Sulla
3.2 Zwischenspiel – Die Catilinarische Verschwörung
3.3 Caesar
4 Curia pauperibus clausa est – Der Weg in die Verschuldung
4.1 Die Einkünfte der Oberschicht
4.1.1 Senatoren
4.1.1.1 Ländereien
4.1.1.2 Erbschaften und Mitgiften
4.1.1.3 Piscinarii nostri
4.1.2.1 Ländereien
4.1.2.2 Negotiatores, argentarii, faeneratores
4.1.3 Cum publicanis
4.1.3.1 Organisation
4.1.3.2 Ein ordo publicanorum?
4.1.4 ... et peccatoribus
4.2 Die Ausgaben römischer Senatoren
4.2.1 Der cursus honorum als Schuldenfalle
4.2.2 Lucrum gaudium
5 Ave Caesar, lucrifacturi te salutant – Der Weg aus der Verschuldung
5.1 Das crimen repetundis
5.2 Kriegsführung in den Provinzen
5.3 „Trafic d’influence“
6 Iube sodes nummos curare ... – Theorie und Praxis der Geldgeschäfte
6.1 Standessolidarität und Freundschaftsdarlehen
6.1.1 Non nobis solum nati sumus – Der Wohltätigkeitsgedanke im philosophischen Oeuvre Ciceros
6.1.1.1 Amicitia
6.1.1.2 Beneficia
6.1.1.3 Beneficio obligatus
6.1.2 Praxis – Die Geldgeschäfte Ciceros
6.1.2.1 Nummi Caesari
6.1.2.2 Faberianum negotium
6.1.2.3 Weitere Fälle
6.1.2.4 Zur Rolle des Atticus
6.2 Die Möglichkeiten der Schuldentilgung
6.2.1 Der Ausnahmecharakter der gerichtlichen Exekution
6.2.2 Die leges Iuliae
6.2.3 Methoden der Schuldentilgung
6.3 Eine Schuldenkultur? Die Hierarchisierung der Kreditstationen
7 Arcae nostrae confidito – Das senatorische Schuldennetzwerk
7.1 Theorie
7.1.1 Netzwerkkonzepte und Datenerhebung
7.1.2 Dichte
7.1.3 Zentralität
7.1.4 Subgruppen
7.1.5 Die Auswertung persönlicher Netzwerke
7.2 Anwendbarkeit auf die Alte Geschichte
7.3 Quellenerhebung und Abgrenzung
7.4 Modell und Auswertung
8 Schlussbetrachtung
9 Anhang
9.1 Kreditbeziehungen – Senatoren
9.2 Kreditbeziehungen – Ritter
9.3 Kreditbeziehungen – Standeszugehörigkeit unklar
10 Literaturverzeichnis
10.1 Antike Quellen
10.2 Forschungsliteratur
11 Register
11.1 Personenregister
11.2 Sachregister
11.3 Quellenregister


Cover: <i>Solvendi sunt nummi</i>, Verlag Antike e.K.

September 2009, Lieferbar
€ 37,90 [D], 266 Seiten
Broschur
ISBN: 978-3-938032-29-9
Einzeltitel


     Button Bestellen

  Button Rezension

Reihe: Einzeltitel



Volltextsuche:



Verlag Antike e.K.
Karlstr. 1a
69117 Heidelberg
Deutschland
T: 06221-91 44 264
F: 06221-91 44 261


Mitglied im

Verkehrsnummer 12869


Letzte Änderung:
2014-01-09 14:59

© 2003-2017
www.verlag-antike.de