Logo VERLAG-ANTIKE

Titel


Serena Pirrotta
Plato Comicus. Die fragmentarischen Komödien
Ein Kommentar



Plato Comicus war einer der Protagonisten des athenischen Kulturlebens in der zweiten Hälfte des 5. Jahrhunderts v.Chr., sein Werk ist aber nur in einer stark fragmentarischen Form erhalten. Was überliefert ist, spiegelt die Vielfalt der Alten Komödie gänzlich wider: Die politische und gesellschaftliche Kritik, die Mythenparodie, die Parodie von Tragödien, die Literaturkritik, all das findet seinen Platz in den Komödien, die jetzt durch diesen Kommentar den heutigen Lesern zugänglich gemacht werden.

Im Einleitungskapitel, das auch methodologische Hinweise zur Arbeit mit fragmentarischem Material enthält, werden die Figur des Komödiendichters, seine Biographie und seine Dichtung sowie die Rezeption seines Werkes in den antiken Quellen und in der modernen Forschung behandelt. Die Fragmente, die sich auf 31 Titel verteilen, werden zunächst übersetzt und dann so erörtert, dass die Hauptthemen und der ideologische Zusammenhang jeder Komödie soweit wie möglich erkennbar werden.


Serena Pirrotta hat nach ihrem Studium der Altertumswissenschaften an der Universität „La Sapienza“ (Rom) in Freiburg promoviert und dort im Rahmen eines Lehrauftrags Altgriechisch unterrichtet. Danach war sie zwei Jahre Lehrbeauftragte für Griechische Grammatik an der Universität „La Sapienza“. Zurzeit ist sie Mitarbeiterin des an der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen angesiedelten Forschungsprojekts SAPERE.



Cover: Plato Comicus. Die fragmentarischen Komödien, Verlag Antike e.K.

September 2009, Lieferbar
€ 64,90 [D], 416 Seiten
Gebunden, mit Fadenheftung
ISBN: 978-3-938032-31-2
Studia Comica, Bd. 1


     Button Bestellen

  Button Rezension

Reihe: Studia Comica



Volltextsuche:



Verlag Antike e.K.
Karlstr. 1a
69117 Heidelberg
Deutschland
T: 06221-91 44 264
F: 06221-91 44 261


Mitglied im

Verkehrsnummer 12869


Letzte Änderung:
2014-01-09 14:59

© 2003-2017
www.verlag-antike.de