Logo VERLAG-ANTIKE

Titel


Christian Orth
Strattis. Die Fragmente
Ein Kommentar


Vorwort
Zu diesem Kommentar
Strattis’ Karriere als Komödiendichter
Name und Herkunft
Chronologische Anhaltspunkte
Strattis im Kontext der zeitgenössischen Komödienproduktion
Die Rezeption der Komödien des Strattis im Altertum
Kommentar
Testimonien (test. 1-4 K.-A.)
Titel und Fragmente (fr. 1-91 K.-A.)
’Αγαθοί
’Ανθρωπορέστης (fr. 1-2)
’Αργυρίου ἀφανισμός
’Ατάλαντος vel ’Αταλάντη (fr. 3-8)
Ζώπυρος περικαιόμενος (fr. 9-10)
’Ιφιγέρων
Καλλιππίδης (fr. 11-13)
Κινησίας (fr. 14-22)
Λημνομέδα (fr. 23-26)
Μακεδόνες ἤ Παυσανίας (fr. 27-33)
Μήδεια (fr. 34-36)
Μυρμιδόνες (fr. 37)
Ποτάμιοι (fr. 38-40)
Πύτισος (?) (fr. 41)
Τρωΐλος (fr. 42-43)
Φιλοκτήτης (fr. 44-45)
Φοίνισσαι (fr. 46-53)
Χρύσιππος (fr. 54-56)
Ψυχασταί (fr. 57-62)
Incertarum fabularum fragmenta (fr. 63-90)
Dubium (fr. 91)
Weitere mit Strattis in Verbindung gebrachte Fragmente
Anhang
Literatur
Index testium
Index verborum
Index locorum
Index rerum


Cover: Strattis. Die Fragmente, Verlag Antike e.K.

September 2009, Lieferbar
€ 54,90 [D], 328 Seiten
Gebunden, mit Fadenheftung
ISBN: 978-3-938032-32-9
Studia Comica, Bd. 2


     Button Bestellen

  Button Rezension

Reihe: Studia Comica



Volltextsuche:



Verlag Antike e.K.
Karlstr. 1a
69117 Heidelberg
Deutschland
T: 06221-91 44 264
F: 06221-91 44 261


Mitglied im

Verkehrsnummer 12869


Letzte Änderung:
2014-01-09 14:59

© 2003-2017
www.verlag-antike.de