Logo VERLAG-ANTIKE

Titel


Dorothea Rohde
Zwischen Individuum und Stadtgemeinde
Die Integration von collegia in Hafenstädten


Vorwort
1 Einleitung
1.1 Thematik und Terminologie
1.2 Forschungsgeschichte
1.3 Quellenbestand
1.4 Auswahl der Fallstudien
2 Die Integration von collegia: Rahmenbedingungen, Erklärungsmodelle und ihre Operationalisierung
2.1 Integration als Herausforderung
2.2 Integration als Untersuchungsgegenstand der Soziologie
2.3 Grundzüge der Integration von Vereinen in der Kaiserzeit
2.4 Die Messbarkeit der Integrationsintensität
3 Die Integration der collegia in Perinthos
3.1 Perinthos – eine kleine Hafenstadt im Schatten von Byzantion
3.2 Die perinthischen Vereine
3.3 Die Integration der perinthischen collegia
4 Die Integration der collegia in Ostia
4.1 Ostia – Roms Tor zum Imperium Romanum
4.1.1 Die colonia maritima
4.1.2 Die Bedeutung Ostias als Handelshafen Roms
4.1.3 Die urbanistische Entwicklung
4.1.4 Die politische und soziale Struktur der Doppelstadt
4.2 Die Lebensmittelversorgung Roms
4.2.1 Die Getreidetransporte nach Rom
4.2.2 Der soziale Status der navicularii: Das Zeugnis der Rechtstexte
4.2.3 Der Piazzale delle Corporazioni
4.2.4 Die navicularii in Ostia
4.2.5 Die domini navium
4.2.6 Die negotiatores
4.2.7 Die mercatores frumentarii
4.2.8 Die mensores und ihre Untergruppen
4.2.9 Die codicarii
4.3 Das Bau- und Transportgeschäft
4.3.1 Die corpora fabrum navalium
4.3.2 Die stuppatores
4.3.3 Die curatores navium
4.3.4 Die Fähr- und Transportdienste
4.3.5 Das collegium fabrum tinguariorum Ostiensium
4.4 Die Ausdifferenzierung des Vereinswesens
4.4.1 Die Tätigkeiten im Hafen: sacomarii, saburrarii, urinatores
4.4.2 Die pistores
4.4.3 Die mensores alias fontani
4.4.4 Die „kleinen“ Vereine
4.4.5 Das corpus familiae publicae
4.4.6 Die Patronate des Gnaeus Sentius Felix
4.4.7 Das corpus quorum pecuniam ad ampliandum templum contulerunt
4.5 Vereinskulte zwischen sacra privata und sacra publica
4.5.1 Die collegia templi
4.5.2 Die collegia Augusti
4.5.3 Die römisch-phrygischen Kulte: Mater Magna, Attis und Bellona
4.5.3.1 Mater Deum Magna Idaea
4.5.3.2 Die dendrophori
4.5.3.3 Attis und die cannophori
4.5.3.4 Bellona und die hastiferi
4.5.3.5 Die collegia als Mittler zwischen sacra publica und sacra privata
4.5.4 Die graeco-ägyptischen Kulte: Isis, Sarapis und Harpokrates
4.5.5 Der römisch-persische Mithraskult
4.6 Die unterschiedliche Intensität der Integration und ihre Bedingungen
5 Die Integration der collegia in Ephesos
5.1 Ephesos – „Groß ist die Artemis der Epheser!“
5.1.1 Die Stadt der Artemis
5.1.2 Die ephesische Wirtschaft
5.1.3 Die überregionale Bedeutung von Ephesos
5.2 Berufsvereine und Polisreligion
5.2.1 Die Tempelwein-Verkäufer
5.2.2 Die am Tempelbau beteiligten Handwerker
5.2.3 Die Silberschmiede und Silbergießer
5.2.4 Die Walker und Bleicher
5.3 Öffentliche Plätze – Plätze in der Öffentlichkeit
5.3.1 Berufsvereine und die Grabpflege
5.3.2 Die Plätze in der Hallenstraße
5.3.3 Die Ehrungen der Vedier
5.3.4 Reservierte Plätze für Vereinsmitglieder
5.4 Einheimische und fremde Händler
5.4.1 Die Fischer und Fischhändler
5.4.2 Die Händler von der Agora und vom Embolos
5.4.3 Die Bäcker
5.4.4 Die ναύκληροι
5.4.5 Die in Asia Handel treibenden Römer
5.4.6 Die Händler vom Sklavenmarkt
5.5 Die agonistischen collegia
5.5.1 Die Athleten-Synodos
5.5.2 Die Dionysos-Techniten
5.6 Die Mystenvereine
5.6.1 Die Dionysos-Mysten
5.6.2 Die Demeter-Mysten
5.6.3 Die Verehrer der ägyptischen Gottheiten
5.7 Die unterschiedliche Intensität der Integration und ihre Bedingungen
6 Die Integration von collegia in Hafenstädten: Schlussfolgerungen
7 Verzeichnis der collegia
7.1 Verzeichnis der perinthischen Vereine
7.1.1 collegia certa
7.1.2 collegia incerta
7.2 Verzeichnis der ostiensischen Vereine
7.2.1 collegia certa
7.2.2 collegia incerta
7.3 Verzeichnis der ephesischen Vereine
7.3.1 collegia certa
7.3.2 collegia incerta
Literaturverzeichnis
Register


Cover: Zwischen Individuum und Stadtgemeinde, Verlag Antike e.K.

Februar 2012, Lieferbar
€ 79,90 [D], 480 Seiten
gebunden, mit Fadenheftung
ISBN: 978-3-938032-44-2
Studien zur Alten Geschichte, Bd. 15


     Button Bestellen

  Button Rezension

Reihe: Studien zur Alten Geschichte



Volltextsuche:



Verlag Antike e.K.
Karlstr. 1a
69117 Heidelberg
Deutschland
T: 06221-91 44 264
F: 06221-91 44 261


Mitglied im

Verkehrsnummer 12869


Letzte Änderung:
2014-01-09 14:59

© 2003-2017
www.verlag-antike.de