Logo VERLAG-ANTIKE

Titel


Herausgegeben von Peter Scholz und Uwe Walter unter Mitarbeit von Christian Winkle
Fragmente Römischer Memoiren


Autobiographien und ihre Verfasser haben ein fides-Problem. Wer wird dem Glauben schenken, der seine eigenen Taten lobt? Dennoch hatten Memoirenwerke einen festen Sitz in der politischen Kultur der Römer während er letzten Generationen der Republik. Sie sollten die Fähigkeit des jeweiligen Verfassers auf politischem und militärischem Gebiet und seine außerordentlichen Verdienste um die res publica für die Zeitgenossen dokumentieren und der /memoria/ überantworten. Daß sie in der Regel zügig und ohne literarische Ambitionen niedergeschrieben wurden, hat ihre Überlieferung nicht eben befördert.

Ziel der vorliegenden Sammlung, Übersetzung und Kommentierung der Fragmente römischer Memoiren, die mit einer einläßlichen Betrachtung und Definition dieser Gattung beginnt, ist es, diese Texte als literarisches Phänomen wie als Teil der politischen Kultur der späten römischen Republik stärker ins Bewußtsein zu heben und sie für Forschung und Lehre leicht zugänglich zu machen.


Peter Scholz ist Professor für Alte Geschichte an der Universität Stuttgart.

Uwe Walter ist Professor für Alte Geschichte an der Universität Bielefeld.

Christian Winkle ist Wisssenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Alte Geschichte an der Universität Stuttgart.



Cover: Fragmente Römischer Memoiren, Verlag Antike e.K.

Juli 2013, Lieferbar
€ 49,90 [D], 187 Seiten
Gebunden, mit Fadenheftung
ISBN: 978-3-938032-59-6
Studien zur Alten Geschichte, Bd. 18


     Button Bestellen

  Button Rezension

Reihe: Studien zur Alten Geschichte



Volltextsuche:



Verlag Antike e.K.
Karlstr. 1a
69117 Heidelberg
Deutschland
T: 06221-91 44 264
F: 06221-91 44 261


Mitglied im

Verkehrsnummer 12869


Letzte Änderung:
2014-01-09 14:59

© 2003-2017
www.verlag-antike.de