Logo VERLAG-ANTIKE

Titel


Jessica Kristionat
Zwischen Selbstverständlichkeit und Schweigen
Die Rolle der Frau im frühen Manichäismus


Vorwort
1 Frauen und Frauenbilder in Manichäismus
1.1 Einleitung
1.2 Methode und Konzeption der Arbeit
1.3 Das Quellencorpus
1.3.1 Manichäische Quellen
1.3.2 Nichtmanichäische Quellen
2 Realtypen weiblichen Lebens. Eine Darstellung anhand manichäischer und antimanichäischer Quellen
2.1 Die Erwähltenschaft
2.1.1 Hinführung zum Thema
2.1.2 Frauen- und Männerbilder in manichäischen Lehrtexten
2.1.3 Die Electi als Amtsträger in Abgrenzung zu den Katechumenen: Zum Profil eines Standes
2.1.3.1 Asketische Lebensführung
2.1.3.2 Ritualhandelnde im manichäischen Kult
2.1.3.3 Missionarisches Wirken
2.1.3.3.1 Religiöse Beziehungsnetze der Gemeinde in Kellis
2.1.3.3.2 Missionsbestrebungen der Gemeinde in Kellis?
2.1.3.3.3 Zusammenfassung
2.1.4 Die Electa - sesshaft oder wandernd?
2.1.4.1 Indizien aus manichäischen Quellen
2.1.4.2 Polemik gegen missionierende Electae in antimanichäischen Texten aus manichäischen Quellen
2.1.4.2.1 Grundzüge des Frauenbildes in den Kirchenvätertexten
2.1.4.2.2 Argumentationsstrukturen in der antimanichäischen Polemik
2.1.4.2.3 Weibliche Erwählte aus Sicht der Häresiologen
2.2 Die Katechumenenschaft
2.2.1 Frauenrollen im Kontext der Verbreitung des Manichäismus
2.2.1.1 Anonyme Frauen in Bekehrungsnachrichten
2.2.1.2 Demonstration des Missionserfolges
2.2.1.2.1 Nafša und Tadi
2.2.1.2.2 Die Gruppe der "freien Frauen"
2.2.1.2.3 Die Gruppe der matronae
2.2.1.3 Zusammenfassung
2.2.2 Menoch - Empfängerin eines Mani-Briefes
2.3 Fazit: Die Rolle der Frau in der manichäischen Gemeindehierarchie
3 Idealtypen weiblichen Lebens. Eine Darstellung anhand der manichäischen Rezeption biblischer und frühchristlicher Frauenbilder
3.1 Hinführung zum Thema: Die manichäische Hierarchie im Spiegel biblischer und frühchristlicher Frauenbilder
3.2 Die zweigeteilte Struktur der manichäischen Gemeinde: Maria und Martha von Bethanien im manichäischen Denken
3.3 Konzeptionelle Verdichtung des Missionarsideals: Maria von Magdala im manichäischen Denken
3.3.1 Hinführung
3.3.1.1 Neutestamentliche Grundlagen
3.3.1.2 Rezeption der neutestamentlichen Vorgaben im frühchristlichen Kontext: Ein Überblick
3.3.1.3 Gnostische Traditionen im Überblick
3.3.1.4 Zusammenfassung
3.3.2 Die Gestalt der Maria von Magdala in manichäischen Quellen - eine Bestandsaufnahme
3.3.2.1 Kreuzigungshymnen
3.3.2.2 Herakleides-Psalmen
3.3.2.3 Sarakoton-Psalm 24
3.3.2.4 Zusammenfassung
3.4 Salome und Arsinoe im manichäischen Denken
3.4.1 Die Darstellung des Salome-Bildes in christlichen und gnostischen Schriften
3.4.2 Die manichäische Rezeption des Salome- und des Arsinoe-Bildes
3.4.3 Überlegungen zum Entstehungshintergrund des manichäischen Verständnisses des Salome- und des Arsinoe-Bildes
3.5 Im Gewand der Eva: Die Vermittlung der gnosis im manichäischen Mythos
3.5.1 Die Gestalt der Eva in manichäischen Quellen - eine Bestandsaufnahme
3.5.1.1 Kephalaia
3.5.1.2 Teil 1 und 2 des manichäischen Psalmenbuches
3.5.1.3 Zentralasiatische Texte
3.5.1.4 Exkurs: Das manichäische Eva-Bild in polemischen Texten
3.5.1.5 Zusammenfassung
3.5.2 Das Motiv des Eva-Gewandes: Überlegungen zum Entstehungskontext
3.5.2.1 Die Elchasaiten
3.5.2.2 Gnostische Strömungen
3.5.2.3 Versuch einer Verortung der "Eva-Gewand"-Motivik
3.5.3 Die Relevanz der Gewandmystik für das Verständnis des Erwähltenstandes
3.6 Präsenz ausgewählter Frauenbilder aus den apokryphen Apostelakten im manichäischen Denken
3.6.1 4Her 5.30-36 (Allb 192,25-193,2) und Sarakoton-Psalm 3 (Allb 141,1-143,34)
3.6.2 Die Darstellung frühchristlicher Aposteljüngerinnen in manichäischen Quellen - eine Bestandsaufnahme
3.6.3 Motive der manichäischen Rezipienten
3.7 Fazit: Christliche Leitbilder in der manichäischen Rezeption
4 Schlussbetrachtung: Frauen zwischen Selbstverständlichkeit und Schweigen
5 Literaturverzeichnis
5.1 Abkürzungen
5.2 Manichäische Quellen
5.2.1 Chinesische Manichaica
5.2.2 Griechische Manichaica
5.2.3 Koptische Manichaica
5.2.4 Lateinische Manichaica
5.2.5 Mittelpersische, parthische und sogdische Manichaica
5.2.6 Türkische Manichaica
5.3 Nicht-manichäische Quellen
5.3.1 Quellen in arabischer und persischer Sprache
5.3.2 Quellen in armenischer Sprache
5.3.3 Griechische Quellen
5.3.4 Koptische Quellen
5.3.5 Lateinische Quellen
5.3.6 Quellen in parthischer Sprache
5.3.7 Quellen in syrischer Sprache
5.4 Mandäische Quellen
5.5 Gnostische Literatur und verwandte Schriften
5.6 Biblische Quellen (Altes und Neues Testament,alttestamentliche und neutestamentliche apokryphe Literatur)
5.7 Hilfsmittel
5.8 Sekundärliteratur
6 Stellen- und Sachregister
6.1 Manichäische Quellen
6.2 Nicht-manichäische Quellen
6.3 Nag Hammadi-Texte und Schriften (Codex Berolinensis 8502, Codices Askewianus und Brucianus)
6.4 Bibel
6.5 Alttestamentliche und neutestamentliche apokryphe Literatur; Pseudepigraphie
6.6 Begriffe, Sachen, Personen
6.7 Orte


Cover: Zwischen Selbstverständlichkeit und Schweigen , Verlag Antike e.K.

September 2013, Lieferbar
€ 85,90 [D], 493 Seiten
Gebunden, mit Fadenheftung
ISBN: 978-3-938032-60-2
Oikumene. Studien zur antiken Weltgeschichte, Bd. 11


     Button Bestellen

  Button Rezension

Reihe: Oikumene. Studien zur antiken Weltgeschichte



Volltextsuche:



Verlag Antike e.K.
Karlstr. 1a
69117 Heidelberg
Deutschland
T: 06221-91 44 264
F: 06221-91 44 261


Mitglied im

Verkehrsnummer 12869


Letzte Änderung:
2014-01-09 14:59

© 2003-2017
www.verlag-antike.de